Menü


Kategorien

Service

KUNDENSERVICE
K19 ATX 115 perspektivisch HRes RGB - lens cropped
GEHE ZU MY SERVICE

Produkt & Technische Services, Tipps & Pflege, Tutorials, Downloads, Konformitätserklärungen

KUNDENSERVICEMo - Do 8:00 - 17:00 und Fr 8:00 - 12:0000800 3242 5056customerservice@swarovskioptik.com

HändlersucheFinden Sie einen Händler in Ihrer NäheZur Händlersuche
Ihre Sprache:
Deutsch
2019 huntingsummit PhilippZerfass 052019 huntingsummit PhilippZerfass 052019 huntingsummit PhilippZerfass 05

Das menschliche Element beherrschen

Wie man beim Schießtraining lernt, einen präzisen Schuss zu platzieren – und warum Sportschützen mehr Freude an der Jagd haben

Philipp Zerfass wurde in Deutschland in eine Familie leidenschaftlicher Jäger geboren. Die Tradition der verantwortungsvollen Jagd ist sowohl auf mütterlicher als auch väterlicher Seite fest verankert. Als er noch klein war, lehrte ihn sein Vater die Grundsätze der verantwortungsvollen Jagd und den sicheren Umgang mit Waffen. Im Alter von 16 Jahren erwarb er seinen Jagdschein und geht seitdem seiner Leidenschaft in ganz Europa und Nordamerika nach. Im Jahr 2016 nahm er an den Meisterschaften des jagdlichen Kombinationsschießens teil und trat damit in die Fußstapfen seines Vaters, der bis heute zu den erfolgreichsten Sportschützen des Deutschen Jagdverbandes (DJV) zählt.

Eins mit der Natur

Durch die Jagd kann Philipp Zerfass einem menschlichen Ur-Instinkt folgen: dem Jagdtrieb. „Bei jeder anderen Outdoor-Aktivität sind wir immer nur ein Gast der Natur. Beim Jagen wird man wirklich ein Teil von ihr.,“ sagt er.

2019 huntingsummit PhilippZerfass 02

Die Fähigkeiten verbessern

Die Teilnahme an Schießwettbewerben gibt ihm die Sicherheit, die er braucht, um ein verantwortungsbewusster Jäger zu sein. „Durch das Sportschießen werde ich zu einem erfolgreichen Jäger“, sagt er.

„Es erstaunt mich immer wieder, dass die Anspannung bei Schießwettkämpfen dem Jagdfieber so nahekommt.“

Für alle Jäger ist der Gedanke fürchterlich, ein Wildtier zu verwunden oder danebenzuschießen. Für den Sportschützen ist das jagdliche Schießen eine hervorragende Vorbereitung für alle, die ihre Präzision beim Schießen verbessern und die ethischen Grundsätze der Jagd erlernen möchten.

2019 huntingsummit PhilippZerfass 03
2019 huntingsummit PhilippZerfass 04
2019 huntingsummit PhilippZerfass 05

Sind Sie eher der ehrgeizige Typ?

Wenn Sie ehrgeizig veranlagt sind und Ihre Fähigkeiten gern im Rahmen eines Wettkampfs unter Beweis stellen, dann sind die jagdlichen Schießwettkämpfe genau das Richtige für Sie. Bei den Wettkämpfen finden Sie ebenfalls heraus, wo Ihre Grenzen liegen, damit Sie bei der Jagd – dann, wenn es darauf ankommt – die richtige Entscheidung treffen. „Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich das Ziel treffen werde, dann drücke ich nicht ab,“ so Philipp Zerfass. An sich selbst stellt er den Anspruch, das Tier zu erlegen, wenn er abdrückt. Etwas anderes kommt für ihn nicht in Frage.

Mit den Augen das Ziel fixieren, die Ausrüstung in- und auswendig kennen

Eine hervorragende optische Qualität lockert die Spannung vor dem Abzielen. Je klarer die Sicht ist, desto mehr können Jäger sich auf die richtige Position für einen präzisen Schuss konzentrieren. Neben einer guten Sicht ist es wichtig, dass sie ihre Ausrüstung kennen. Nur wenn sie immer wieder üben, können Schützen Handgriffe zur Routine werden lassen, was sich ganz sicher in ihrer Schieß-Performance widerspiegelt.

„Sich voll und ganz auf seine Ausrüstung verlassen zu können, ist sowohl bei der Jagd als auch beim Sportschießen von größter Bedeutung.“

Den Kopf freimachen für einen präzisen Schuss

Wer die Abläufe immer wieder wiederholt, kann die Routine-Handgriffe mit Ruhe und Präzision ausführen. „Das Erlegen eines Tieres selbst bleibt nach wie vor etwas Besonderes. Aber die Vorbereitung und Ausführung sollten zur Routine werden,“ betont der Schütze. Indem sie sich auf ihre Fähigkeiten im Umgang mit Waffen und ihre Treffsicherheit verlassen können, können Jäger einen kühlen Kopf bewahren.

Reine Kopfsache

Philipp Zerfass beschreibt die negativen Stresssymptome vor dem Schießen folgendermaßen: ein extrem hoher Puls, zitternde Hände und Knie, Konzentrationsschwäche, die zu einer unsauberen Haltung des Gewehrs führt. Schützen müssen sich wohlfühlen, damit sie ihre Routine-Handgriffe mühelos und schnell ausführen können.

Beim Schießen ist man selbst sein größter Feind.Philipp Zerfass

Übers Ziel hinausschießen

Das Streben nach Verbesserung ist eine Eigenschaft, die für ambitionierte Menschen selbstverständlich und für jene definitiv vorteilhaft ist, die ihre Jagdfähigkeiten verbessern möchten. Um es in Philipp Zerfass‘ Worten zu sagen: „Wenn du der beste Schütze am Schießstand bist, dann bist du am falschen Ort.“ Man sollte stets nach Kameraden und Trainern suchen, die einem zeigen, wie man das nächste Level beim Schießen erreicht. Jene, die das tun, können sich sicher sein, dass sich ihre Mühe lohnen wird. „Jeder wird viel mehr Spaß beim Jagen haben, wenn er gut vorbereitet ist,“ so der Sportschütze.

Übung macht den Meister

Jüngere Menschen seien bessere Schützen. Denn schließlich hätten sie bessere Reflexe und körperliche Voraussetzungen. Die Ergebnisse der deutschen Meisterschaften des jagdlichen Kombinationsschießens widerlegen diese weit verbreitete Annahme jedoch und zeigen immer wieder, dass Erfahrung ein entscheidender Faktor ist. Philipp Zerfass ist überzeugt, dass erfahrene Schützen besser mit dem Stress umgehen können und daher besser abschneiden.

Der Sportler ist der festen Überzeugung, dass es die Pflicht eines jeden Schützen ist, seinen persönlichen Zustand und seine Gemütsverfassung genau einzuschätzen, bevor er eine Entscheidung trifft, ob er den Abzug betätigen soll oder nicht. Philipp Zerfass ist überzeugt: „Es ist Tausend Mal besser, eine negative Erfahrung zu vermeiden, als mit den Folgen einer Fehlentscheidung leben zu müssen.“ Wer das Gefühl hat, nicht bei der Sache zu sein, sollte nicht abdrücken. Stattdessen empfiehlt Philipp Zerfass, die Waffe niederzulegen, tief durchzuatmen (oder was auch immer einem hilft, um das innere Gleichgewicht wiederzufinden) und dann noch einmal neu zu beginnen.

Trotz der ernsthaften Vorbereitung und Verantwortung liebt Philipp Zerfass die Jagd und das Sportschießen sehr: „Die Jagd und die Teilnahme an jagdlichen Schießwettkämpfen machen großen Spaß. Diese Tontauben explodieren zu sehen, weckt eine Art Sucht in mir“, lacht er. Ein Sinn für Humor hilft beim Training, damit man aus den eigenen Fehlern lernt. Nur so kann man seine Motivation steigern und ein exzellenter Schütze werden.

Weitere Informationen zum jagdlichen Schießen finden Sie auf der Website des deutschen Jagdverbandes.

2019 HuntingSummit PhilippZerfass 1200x1200 02

Philipp Zerfass

Die Ausrüstung eines Meisters


„Wer hohe Qualität zu schätzen weiß, muss einfach lächeln, wenn er Produkte von SWAROVSKI OPTIK in den Händen hält“, schwärmt Philipp Zerfass. „So ergeht es mir zumindest mit meiner Ausrüstung von SWAROVSKI OPTIK.“ Ferngläser, wie sein geliebtes EL Range 8x42spielen daher eine wichtige Rolle, wenn er auf Jagd geht. Für die Jagd verlässt Philipp Zerfass sich auf das Z8i 2-16x50, während das Z5 3,5-18x44 seine erste Wahl für Wettkämpfe ist.

Folgen Sie Philipp Zerfass auf Instagram für weitere Inspiration @westwoodhunter.