KUNDENSERVICEMo - Do 8:00 - 17:00 und Fr 8:00 - 12:0000800 3242 5056customerservice@swarovskioptik.com

HändlersucheFinden Sie einen Händler in Ihrer NäheZur Händlersuche
Nur gemeinsam können wir Großartiges schaffen.Daniel Swarovski
Johannes Kepler was a German astronomer, mathematician, and astrologer. He is a key figure in the 17th-century scientific revolution, best known for his laws of planetary motion, and his books Astronomia nova, Harmonices Mundi, and Epitome Astronomiae Copernicanae. These works also provided one of the foundations for Newton's theory of universal gravitation.

Über die Grenzen hinaus

Die Sehnsucht, in die Ferne blicken zu können


Der Wunsch von Menschen, gestochen scharf über die Grenzen des bloßen Auges hinaussehen und in die Ferne blicken zu können, ist so alt wie die Menschheit selbst. Nicht zuletzt war es die Faszination für die Sterne und Planeten, die in der Antike zur Entwicklung von Mathematik und Geometrie führte. In der frühen Neuzeit wurden diese Prinzipien auf die Linsensysteme angewandt, die in den ersten Teleskopen verwendet wurden. Die ersten einfachen Linsensysteme wurden vom italienischen Astronomen Galileo Galilei und seinem österreichischen Pendant Johannes Kepler entwickelt. Die heutigen Ferngläser basieren noch heute auf Keplers Erfindung aus dem Jahr 1611. Dieses Gerät, das aus dem Wunsch entstanden ist, weiter als das bloße Auge sehen zu können, wird heute meist als nichts anderes als ein alltägliches Gerät angesehen. Dennoch hat es den uralten menschlichen Traum, eine nahezu gottähnliche Sehkraft zu erreichen, Wirklichkeit werden lassen.

Eintauchen
Erfolg kann nur dauerhaft erreicht werden, wenn Sie sich bemühen, zuerst an Ihre Mitmenschen und dann an sich selbst zu denken. Wenn Sie andere in den Mittelpunkt stellen, wartet der Erfolg auf Sie.Wilhelm Swarovski
copyright Swarovski Corporate Archive

Die Gründung der SWAROVSKI OPTIK

Den Sternen näher sein


Im Jahr 1935 war Wilhelm Swarovski, der Sohn des Firmengründers, 47 Jahre alt und ein begeisterter Hobbyastronom. Seine Passion „den Sternen ein wenig näher zu sein“ wie er sagte, weckte in ihm den Ehrgeiz, ein eigenes, verbessertes Fernglas zu bauen. Die für die Herstellung von Schmucksteinen damals schon im väterlichen Betrieb vorhandenen Methoden zur Glaserzeugung und Glasveredelung nutzte er für die Entwicklung eines gänzlich neuartigen Prismen-Produktions- und Schleifverfahrens, das er in seinem ersten 6x30 Fernglas angewandt hat. Im Jahre 1949 gründete er im Tiroler Absam die SWAROVSKI OPTIK KG und legte damit den Grundstein für ein Fernoptik-Unternehmen von Weltruf. Sein erstes Serienprodukt, der Habicht 7x42, ist ein bis heute gültiger Standard in der Jagdoptik und wird von SWAROVSKI OPTIK nach wie vor in bester Tradition des Gründers gefertigt. 

History Building Company

Geschichten aus dem Archiv

Der Wunsch nach Perfektion und die Freude am Experimentieren


Wilhelm, der älteste Sohn von Daniel Swarovski, war von den Naturwissenschaften begeistert und experimentierte gerne wie sein Vater. Was brachte ihn auf die Idee, ein Fernglas zu entwickeln und schließlich SWAROVSKI OPTIK in Absam zu gründen?

Geschichte
Seit seiner Gründung im Jahr 1949 hat sich SWAROVSKI OPTIK zu einem der weltweit führenden Hersteller von hochpräzisen Fernoptikprodukten für Jäger, Vogelbeobachter und Naturliebhaber entwickelt. Read more about our innovation history
Die Evolution macht niemals eine Pause. Innovationen in einem Bereich führen zu weiteren Neuerungen in anderen Bereichen. Dazu muss man aber Chancen erkennen und ergreifen.Daniel Swarovski
SWAROVSKI CELEBRATES 125 YEARS

Gründung des Familienunternehmens in Tirol

Die Geburtsstunde von Swarovski


Die Geschichte des österreichischen Unternehmens begann 1895, als Daniel Swarovski nach der Erfindung der weltweit ersten elektrischen Schleifmaschine für Schmucksteine das Familienunternehmen in Tirol gründete. Seitdem entwickelte sich das Unternehmen immer weiter und verzweigte sich in andere Geschäftsbereiche. Der Name Swarovski ist mittlerweile weltweit zum Synonym für klarsten Kristall, Präzisionsschliffe und einen brillanten Innovationsgeist geworden. Heute beliefern die Unternehmen der Swarovski Gruppe die Welt mit polierten Schmucksteinen und Kristallprodukten, Schleif- und Schneidwerkzeugen sowie Sportoptikgeräten. Auf den ersten Blick mag das Produktsortiment ziemlich vielfältig sein, auf den zweiten fällt jedoch der roten Faden auf, der sich durch die gesamte Gruppe zieht: das beeindruckende Produktions- und Konstruktionswissen, das aus dem Streben der Familie Swarovski nach immer höherer Präzision hervorgegangen ist.

Story