KUNDENSERVICEMo - Do 8:00 - 17:00 und Fr 8:00 - 12:0000800 3242 5056customerservice@swarovskioptik.com

HändlersucheFinden Sie einen Händler in Ihrer NäheZur Händlersuche
!!! Max Busenius, main image!!! Max Busenius, main image!!! Max Busenius, main image

Vorbereitung & Sicherheit auf der Drückjagd

Adrenalin pur

    Lesezeit: 5 min.

    Wie bewahrt man einen kühlen Kopf, wenn die Rotte aus der Dickung bricht und das Adrenalin durch die Adern schießt? Worauf es wirklich ankommt und welche Bedeutung der Sicherheit zukommt: Maximilian Busenius, passionierter Jäger und Hundeführer, teilt mit uns wertvolle Tipps zu den Themen Vorbereitung und Sicherheit auf der Drückjagd.

    !!! Max Busenius, auf dem Hochstand

    Ein gemütlicher Ansitz

    an einem lauen Sommerabend:


    Pure Entspannung für Körper und Geist. Im Vergleich dazu stellen Drückjagden hohe Anforderungen an unsere Sinne. Hoch konzentriert und auch gewissermaßen angespannt stehen die Schütz:innen auf ihren Ständen, noch bevor sich die Treiberwehr in Bewegung setzt. Schon bei der Ansprache und Freigabe am Sammelplatz steht allen die Vorfreude auf den Tag ins Gesicht geschrieben.

    Während bei den für die Organisation Verantwortlichen die erste Anspannung abfällt, steigt die Anspannung bei den passionierten Jäger:innen nun wirklich an.

    Sicherheit geht vor Jagderfolg.

    Ein Satz, den man auf Drückjagden schon unzählige Male gehört hat und der nicht nur auf Gesellschaftsjagden unerlässlich ist. Sicherheit ist ein Begriff, der gerade in der Drückjagd viele Bedeutungen hat. Es gilt, auf alles Rücksicht zu nehmen: Nachbarschütz:innen, Treiberwehr, die Hunde und natürlich auch auf alle, die zur Erholung in den Wald kommen und mit denen auch auf abgesperrten Wegen immer gerechnet werden muss.

    Auch Sicherheit in Bezug auf die eigenen Fähigkeiten ist von essenzieller Bedeutung für die disziplinierte Teilnahme an einer Drückjagd. Besonders wichtige Fertigkeiten:

    • kontrollierte Schüsse auf bewegtes Wild,

    • blitzschnelles Ansprechen,

    • richtiges Abschätzen von Geschwindigkeit und Entfernung des Wildes und

    • dabei stets die Umgebung im Blick haben.

    !!! Max Busenius, Vorbereitung 1
    !!! Max Busenius, Vorbereitung 2
    !!! Max Busenius, Vorbereitung 3
    !!! Max Busenius, Vorbereitung 1

    Vorbereitung: Der bewegte Schuss und sicheres Ansprechen

    Der bewegte Schuss lässt sich auf dem Schießstand und im Schießkino hervorragend trainieren. Dank moderner Technik und Schießsimulatoren – welche mittlerweile sogar Parameter wie das Schwungverhalten sowie die verwendete Munition und deren exaktes Vorhaltemaß berechnen – ist es möglich, die eigene Schießleistung vorab zu perfektionieren.

    Sicheres Ansprechen hingegen lässt sich nur auf der Jagd selbst trainieren. Dort lernt man, wie in vielen Bereichen der Jagd, nie aus. Fakt ist jedoch, dass das Ansprechen des Wildes eine wichtigere Rolle einnimmt als der Schuss selbst. Dies gilt nicht nur im Hinblick auf unangenehme Rechnungen, wenn der Hirsch doch ein Ende mehr hatte als gedacht, sondern vor allem, wenn es um zur Aufzucht erforderliche Elterntiere geht. Hier besteht besonders beim Schwarzwild auf der Drückjagd die Gefahr, von einer einzelnen Bache angewechselt zu werden, deren Frischlinge noch im Kessel liegen.

    !!! Max Busenius - Vorbereitung 5
    !!! Max Busenius, gallery 2
    !!! Max Busenius, gallery 3

    Ein unkontrollierbarer Faktor: das Adrenalin

    Die meisten Anforderungen, die eine Drückjagd an uns stellt, lassen sich also gut trainieren oder durch Erfahrung und Routine verbessern. Allerdings lassen sich die hinsichtlich der sicheren Schussabgabe unter Drückjagdbedingungen wichtigsten Komponenten nur schwer bzw. gar nicht trainieren: Jagdfieber, Nervosität, Aufregung.

    Wem schießt nicht das Adrenalin bei näherkommendem Hundegeläut, Rufen der Treiberwehr oder lautem Knacken in der anliegenden Dickung durch die Adern?

    Spätestens, wenn die Rotte Sauen aus der Dickung bricht, ist es um alle noch so routinierten Jäger:innen geschehen. Doch genau in diesem Moment kommt es auf alles an: Wo sind meine Nachbarschütz:innen, die Treiberwehr und gegebenenfalls andere Gefahren, an die man denken muss?

    Daher ist es überaus hilfreich, einige Aspekte der Sicherheit direkt nach Beziehen des Stands zu klären.

    Sicherheit auf der Drückjagd: Das ist zu beachten

    • Zuerst gilt es, sich mit seinen Nachbarschütz:innen kurz zu verständigen, um nicht nur deren Position genau zu kennen, sondern auch auf sich selbst aufmerksam zu machen. Gerade bei schlechten oder sich ändernden Witterungsbedingungen weiß man so immer, wo sich alle befinden.

    • Im Anschluss gilt es dann, sichere Schusssektoren zu finden, in die bedenkenlos geschossen werden kann. Aber auch solche die, aus welchen Gründen auch immer, keinen sicheren Schuss zulassen. Markante Umgebungspunkte lassen sich bequem mit dem EL Range TA einmessen und erleichtern das Schätzen der Entfernung bei anwechselndem Wild enorm.

    • Auch den Drückjagdstand selbst gilt es als mögliche Gefahrenquelle auszuschließen. Selbst, wenn dieser vor der Jagd noch einmal kontrolliert wurde, kann der Sitz durch Nässe oder Frost extrem glatt werden. Tipp: Eine kleine Tüte mit Sand im Rucksack oder einfach etwas Erde vom Waldboden können in solchen Situationen wahre Wunder bewirken.

    • Wenn nun die besagte Rotte aus der Dickung bricht, sind schon viele Faktoren im Vorhinein bedacht worden. Allerdings können nicht alle Gefahrenquellen ausgeschlossen werden.

    Es gilt, den Überblick zu behalten, das richtige Stück anzusprechen und sich voll und ganz zu konzentrieren.
    !!! Max Busenius, driven hunt

    Keine Treiberwehr im Hintergrund, die Hunde sind noch weit entfernt und die Rotte wechselt in einen Bereich, den man zuvor als sicher eingestuft hat? Durch das große Sehfeld moderner Zielfernrohre, wie dem Z8i 1-8x24 bzw. Z8i 0,75-6x20 und mit beiden Augen offen, hat man die Umgebung sowie die anderen Stücke der Rotte perfekt im Blick. Ab diesem Zeitpunkt kommt es nur noch darauf an, ob man sich selbst den Schuss unter den aktuellen Bedingungen zutraut.

    Sicherer Schuss bei allen Wetterbedingungen

    Eine große Hilfe, gerade bei Niederschlag und Nebel, sind Antibeschlag-Linsen. Die AFL Antibeschlag-Linse von SWAROVSKI OPTIK passt perfekt auf alle Z8i, aber auch Z6i und dS Modelle. Sie verhindert zuverlässig ein Beschlagen der Okularlinse und schützt diese dank integriertem Okularschutzdeckel. Dadurch wird die so wichtige klare Sicht bei sämtlichen Witterungsverhältnissen gewährleistet.

    K21 AFL 01 Solo RGB Transparent
    AFLNICHTS TRÜBT IHR ERFOLGSERLEBNIS
    Swarovski Optik Riflescope Z8i 0,75-6x20
    Z8i 0,75-6x20Mehr sehen. Schneller entscheiden.
    Denn nur, wenn man sich zu einhundert Prozent sicher ist, lässt sich ein Schuss verantworten. Egal ob auf der Drückjagd oder dem Ansitz.
    Roebuck hunting - About the author: The.Passionist Max Busenius

    Über den Autor:

    The.Passionist


    Geprägt durch seinen Vater und gleichzeitig jagdlichen Lehrprinzen zog es Maximilian Busenius (alias The.Passionist) schon seit er denken kann mit auf die Jagd. Da er sich schon immer sehr für den Wald und seine Wildtiere interessierte, studierte er Forstwissenschaften und Waldökologie, um seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Als passionierter Hundeführer ist es für The.Passionist vor allem die Hundearbeit, die ihm auf der Jagd die größte Freude bereitet. Um auch anderen die Jagd näher zu bringen, teilt er seine jagdlichen Erlebnisse auf YouTube und Instagram.