KundenserviceMo - Do 8:00 - 17:00 und Fr 8:00 - 12:0000800 3242 5056customerservice@swarovskioptik.com

HändlersucheFinden Sie einen Händler in Ihrer NäheZur Händlersuche
!!!Auf Gamsjagd mit dem dS GEN. II H/ - Landschaft 1!!!Auf Gamsjagd mit dem dS GEN. II H/ - Landschaft 1!!!Auf Gamsjagd mit dem dS GEN. II H/ - Landschaft 1

Auf Gamsjagd mit dem dS GEN. II

Waidmannsheil auf dem Berg

Nachdem ich beim Einschießen im Frühjahr und einigen ausführlichen Tests mit verschiedenen Laborierungen auf unterschiedliche Distanzen mit meiner R93 im Kaliber 6,5x55 genügend Erfahrungen und Sicherheit mit dem dS gesammelt hatte, war ich bereit für den Beginn der Gamsjagd.

Bereits zuvor konnte ich mehrmals eine nicht führende mittelalte Gais bestätigen, die mir bereits aus dem letzten Jahr bekannt war. Auch damals führte sie kein Kitz mit sich. Sie befand sich jedoch an einer stark bewachsenen Bergflanke, die nur an einigen lichten Flecken, den Blick auf das dort befindliche Gamswild freigab.

Chamois

Herausforderungen bei der Gamsjagd

Die Bejagung ist hier immer eine große Herausforderung. Steiles Gelände oberhalb der Baumgrenze, schnell umschwingendes Wetter und Naturgefahren erschweren die Bejagung im alpinen Raum. Pirschen ist schwierig, sowie mental & körperlich anstrengend. Für diese Jagdart ist Training unbedingt notwendig – auch was die Schießfertigkeit betrifft. Hinzu kam auch eine gewisse Nervosität. Viele Faktoren müssen also perfekt zusammenspielen, um den Jagderfolg zu ermöglichen.

!!!Waidmannsheil auf dem Berg - Auf Gamsjagd mit dem dS GEN. II H/ - Bergjagd - dS Gen. II!!!Waidmannsheil auf dem Berg - Auf Gamsjagd mit dem dS GEN. II H/ - Wurzel + dS + NL 32

Die Saison beginnt

Endlich war es dann so weit. Von einem festen Ansitz aus war plötzlich die Gais auf 370m zu sehen und sie zog schnell bergab. Nun hieß es, sich rasch vorzubereiten und die Gams nicht aus dem Blick zu lassen. Hier zeigte sich bereits, welche Sicherheit mir das dS gab, denn ich konnte immer wieder den korrekten Haltepunkt ermitteln, ohne das Ziel aus dem Auge zu lassen. Nach einigen Sekunden war sie bereits an die 320m herangekommen. Immer wieder war sie durch Sträucher und Bäume verdeckt, sodass nie an eine Schussabgabe zu denken war. Dann plötzlich stellte sie sich an einer lichten Stelle breit, um sofort darauf ins Lager zu gehen.

Swarovski Optik dS Gen II
dS Gen. IISMART & INDIVIDUAL
!!!Warten auf den richtigen Moment - Thomas im Anschlag - Hochstand

Warten auf

den richtigen Moment


Nun hieß es warten. Die Zeit kam mir endlos vor. Immer gespannt, um den Moment nicht zu verpassen, an dem sie hoch ging. Nach etwa 25 Minuten merkte ich, dass sie unruhig wurde. Dann wurde sie hoch. Ein schneller Druck auf das dS und der richtige Haltepunkt erfasste die Gams. Im selben Moment ließ ich fliegen. Die Gams brach zusammen und stürzte hinab.

Endlich: Das erste Weidmannsheil mit dem neuen dS auf eine Distanz von 327m mit einer Steigung von 35°.

Nach dem guten Auftakt der Gamsjagd standen noch zwei Böcke auf meinem Abschussplan, welche ich aber erst im Herbst vor und während der Brunft erlegen wollte.

!!!Fortsetzung folgt - Thomas beim Pirschen 3

Fortsetzung

folgt ...


Als die Gamsbrunft ihren Höhepunkt erreichte, wollte ich meinen zweiten Bock erlegen.

Einige Tage nachdem es geschneit hatte, zog es mich wieder ins Tal hinein. An der Sonnenseite waren bereits einige Stellen aufgrund des schönen Wetters der letzten Tage wieder schneefrei. Bereits nach einigen hundert Metern sahen wir ein kleines Rudel aus Gaisen mit ihren Kitzen und einem Jährling, jedoch ohne Bock. Zu dieser Zeit konnte dies unmöglich der Fall sein. Der Chef war wohl gerade mit etwas anderem beschäftigt. Somit beschlossen wir, uns einzurichten und abzuwarten, welcher Bock der Herr dieser kleinen Gruppe war.

Nach einigen Minuten stürmten zwei Böcke den Berg hinab. Der Schnee flog in alle Richtungen. Es war einer dieser Momente, die ich an der Gamsbrunft bei winterlichen Verhältnissen liebe und mir das Herz höherschlagen lassen.

Bereits mit dem Fernglas konnte ich erkennen, dass ein stärkerer, mittelalter Bock einen jüngeren in seine Schranken verwies. Dieser sprang über eine mehrere Meter hohe Felswand in Richtung einer kleinen Zirbengruppe. Der Gewinner dieses Schauspiels blieb an der Abbruchkante stehen und genoss sichtlich seinen Erfolg, bevor er sich wieder bergauf in Richtung seines Rudels machte.

!!!Nach dem Ansprechen durch das Spektiv stellte sich heraus, - Thomas beim Pirschen 1

Endlich:

der passende Bock


Nach dem Ansprechen durch das Spektiv stellte sich heraus, dass es sich um einen passenden mittelalten Bock handelte, der nicht gut veranlagt war. Als mein Begleiter ihn ansprach, hatte ich ihn bereits erfasst. Kurz bevor er hinter einer Felskante zu verschwinden schien, verhoffte er einen letzten Augenblick. Mein Begleiter gab ihn frei und schnell war der Messknopf am dS gedrückt.

Die Kugel holte den Bock sofort von den Läufen. Er stürzte über die Felswand hinab und kugelte gen Tal. Ein weiteres Mal hatte das dS seine Präzision und Verlässlichkeit unter Beweis gestellt. Ich konnte die Glückwünsche meiner Jagdkollegen entgegennehmen. Dieser Abschuss war auch der Abschluss meiner Gamsjagd in diesem Jahr.

Auf meinen Gamsjagden hat mich das dS nie im Stich gelassen, sondern unterstützte mich auch in heiklen Situationen, in denen es schnell gehen musste, optimal.

Das dS bei der Gamsjagd

Aus einer anfänglichen Unsicherheit, ob bei der Jagd auch alles so gut funktionieren würde, wie bei den Probeschüssen auf die Wildscheibe, wurde ein sicheres und intuitives Jagen mit dem neuen dS.

Die immer wiederkehrende Präzision sowie schnelle und einfache Bedienung des dS haben mich auf all meinen Jagden immer wieder überzeugt. Auf der Bergjagd gehört es heute zu meinen ständigen Begleitern. Ich bin gespannt, welche weiteren Jagderfolge ich damit noch erleben darf.

!!!Über Thomas Hofer - Thomas beim Pirschen 2

Über

Thomas Hofer


Jäger und Projektmanager Thomas Hofer, geb. 1979, stammt gebürtig aus Italien. Seine Interessen drehen sich rund um die Jagd, die Natur und Kochen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag liebt er nichts mehr, als mit seinem Hund in die Natur zu gehen. Mit SWAROVSKI OPTIK kam er bereits als Kind durch seinen Vater und seinen Großvater in Kontakt, die beide Jäger waren. Auf der Bergjagd schätzt er besonders die Kombination von NL Pure 32 mit dem dS GEN. ll.

Weiter zuÜbersicht alle Geschichten
dS Gen II - Florian Kreissl - Tirol - K20 dS B1070705 CMYK2 - ID:1544700How the dS Gen. II supports responsible huntersThe next generation of smart rifle scopes Lesezeit: 3 min.