KUNDENSERVICEMo - Do 8:00 - 17:00 und Fr 8:00 - 12:0000800 3242 5056customerservice@swarovskioptik.com

HändlersucheFinden Sie einen Händler in Ihrer NäheZur Händlersuche
Swarovski Optik Franz ErlerSwarovski Optik Franz ErlerSwarovski Optik Franz Erler

Franz Erler and Daniel Rotter

DER UNVERFÄLSCHTE BLICK

Lesezeit: 5 min.

EINES DER ENTSCHEIDENDSTEN MERKMALE EINER FERNOPTIK IST DIE ABBILDUNGSQUALITÄT. JE HÖHER DIESE IST, DESTO NATURGETREUER WIRD DIE WELT WAHRGENOMMEN. FRANZ ERLER UND DANIEL ROTTER VON SWAROVSKI OPTIK SETZEN VIELES IN BEWEGUNG, DAMIT EINE FERNOPTIK DEN HÖCHSTEN STANDARDS ENTSPRICHT, UND VERRATEN NEBENBEI, WIE SIE SELBST DIE ABBILDUNGSQUALITÄT VON FERNGLAS UND TELESKOP TESTEN KÖNNEN:

Zugegeben, als Urgestein bezeichnet zu werden, mag etwas übertrieben klingen. Doch wenn jemand tatsächlich diese Bezeichnung verdient, dann ist das Franz Erler. Seit 1979 ist er bei SWAROVSKI OPTIK tätig – heute leitet er die Qualitätssicherung und gibt nun sein profundes Wissen an seinen Nachfolger Daniel Rotter weiter. Die beiden Tiroler und ihr Team tragen entscheidend dazu bei, dass jedes fernoptische Produkt aus der Fertigung in Absam den allerhöchsten Standards entspricht. Sie kennen Ferngläser, Teleskope und Co von der Pike auf und wissen, was erwartet wird und erfüllt werden muss.

Swarovski Optik Production

Abbildungsqualität

GEBANNT VOM AUGENBLICK


Die Abbildungsqualität trennt das ausgereifte Premium- vom gewöhnlichen Massenprodukt. Sie setzt sich aus einer hohen Farbtreue, minimalsten Farbsäumen und einem gestochen scharfen Bild bis zum Rand zusammen.

„Unsere Philosophie ist es, ein möglichst exaktes, natürliches Bild der Szenerie zu erzeugen – nur eben vergrößert“, erläutert Franz Erler. Was im Digitalen – Stichwort: Virtual-Reality-Brille – so gerne mit dem Modewort „immersiv“ bezeichnet wird, also dem kompletten Eintauchen in die dargestellte Welt, ist im Bereich der Fernoptik schon immer ein Thema. „Der Beobachter soll das Gefühl der Verbundenheit mit dem Augenblick und der Natur vermittelt bekommen“, betont Daniel Rotter.

JEDE INVESTIERTE STUNDE IST SICHTBAR

Damit das erreicht wird, ist ein „ausgewogenes Optikgesamtpaket“ nötig, wie Erler es formuliert. Für ihn beginnt dies schon beim ausgeklügelten Optikdesign, geht weiter zur Fertigungstechnik mit Toleranzen in einer Größenordnung von 1/10 einer Haaresbreite und weiter bis zur laufenden Kontrolle bei der Montage. „Das Allerwichtigste ist, dass alle Bereiche und Techniken ineinandergreifen. Da ist es sehr hilfreich, dass alle benötigten Technologien an unserem Standort in Tirol vorhanden sind“, sagt Erler. „Wir nehmen uns außerdem die nötige Zeit, um das perfekte Produkt auf den Markt zu bringen. Dadurch sind unsere größten Meisterwerke, wie etwa die EL Ferngläser, möglich geworden.“

Bevor ein Produkt von SWAROVSKI OPTIK ausgeliefert wird, muss es noch die Qualitätssicherung durchlaufen. Dort unterzieht es das Team einem aufwändigen Check. Zum Einsatz kommen visuelle Tests – vergleichbar mit dem Testbild, das Fernsehzuschauern der 1990er-Jahre sicher noch bekannt ist –, bei denen die geschulten Augen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „erstaunlich viel erkennen“, so Erler. Für hochpräzise Messungen wird die Optik mit Laserlicht vermessen.

Der große Aufwand, der betrieben wird, um das Optimum zu erreichen, ist jedoch kein Selbstzweck. Eine hohe Abbildungsqualität ermöglicht nicht nur ein Innehalten in einem schönen Augenblick, sondern hat auch ganz praktische Gründe für den Benutzer.

 EL Range Kaelte Klimaschrank 2001EL Range Ruetteltest
SWAROVISION MAXIMUM COLOR FIDELITX B/O/ waders

Farbtreue

MIT DEM BLICK EINES BIRDERS


Bei der Vogelbeobachtung zum Beispiel ist sie entscheidend für das korrekte Bestimmen von Vogelarten, die sich häufig nur in Nuancen ihrer Farbe, Form oder Größe unterscheiden. Besonders die natürliche Darstellung von Farben, also die Farbtreue, ist für Birder ungemein wichtig.

Weiter zuÜbersicht alle Geschichten
Quality CheckTEST THE IMAGE QUALITY OF YOUR DEVICE IN DIFFERENT WAYSTEST FOR YOURSELF Lesezeit: 3 min.

TECHNIK IST MENSCHLICH

„Um höchste Abbildungsqualität zu liefern, benötigt man auch die höchste Qualität in den Einzelbauteilen, angefangen bei den Linsen über Prismen bis hin zu den mechanischen Kleinteilen“, sagt Daniel Rotter. Ein Beispiel dafür sind wiederum die EL Ferngläser, die das optische Gesamtpaket vereinen, von dem Franz Erler eingangs gesprochen hat. Mit Field Flattener Linsen, die das Bild ebnen, Vergütungen, die unter anderem die Farbwiedergabe optimieren, und einem HD-Optiksystem mit fluoridhaltigen Linsen, das Farbsäume minimiert und gleichzeitig Auflösung und Kontrast erhöht.

Wurde also bezüglich der Abbildungsqualität schon längst das Ende der Entwicklung, die absolute Perfektion, erreicht? „Wir kommen dem Ideal schon sehr nahe“, stellt Franz Erler fest, „aber ein bisschen was geht immer noch.“ Daniel Rotter verweist auf die neuesten Technologietrends: Neue Glassorten, bessere Schmiermittel und Hilfsstoffe, aber auch der Einsatz von Magnesium im Gehäusebau sowie neue Oberflächenvergütungen und die immer präzisere Fertigung haben in den vergangenen Jahren die Fernoptik revolutioniert. Die derzeit spannendste Entwicklung sind für ihn die sogenannten „asphärischen Linsen“, die bereits in den Smartphone-Kameras Verwendung finden.

Beide sind sich einig, dass aber vor allem die Menschen hinter den Produkten entscheidend sind. „Der Spirit des Projektteams, das beste Gerät der Welt bauen zu wollen, ist ein enormer Faktor“, betont Erler, „oder anders gesagt: Eine Technologie wird nur so gut wie die Menschen, die sie produzieren.“

Swarovski Optik ProductionSwarovski Optik Quality Check
Swarovski Optik NL Pure 10x42 side
NL PureONE WITH THE MOMENT
Swarovski Optik Binocular EL 50 Green
EL 50The Legend