Menü


Kategorien

Service

KUNDENSERVICE
K19 ATX 115 perspektivisch HRes RGB - lens cropped
GEHE ZU MY SERVICE

Produkt & Technische Services, Tipps & Pflege, Tutorials, Downloads, Konformitätserklärungen

KUNDENSERVICEMo - Do 8:00 - 17:00 und Fr 8:00 - 12:0000800 3242 5056customerservice@swarovskioptik.com

HändlersucheFinden Sie einen Händler in Ihrer NäheZur Händlersuche
Ihre Sprache:
Deutsch
!!! Uganda, RickBateman!!! Uganda, RickBateman!!! Uganda, RickBateman

Interview mit Harriet Kemigisha, Vogel-Guide aus Uganda

Die Zukunft ist weiblich

Lesezeit: 5 min.

Harriet Kemigisha im Einsatz für Naturführungen in Uganda. Lernen Sie Harriet und ihre Ausrüstung kennen.

Harriet Kemigisha und ihre Kolleginnen von der Uganda Women Birders Association, der nationalen Vereinigung der Birderinnen, zeigen als Guides all diese Schätze der Natur den internationalen Gästen. Ohne ihr aller Wissen, ihr Engagement, ihr freundliches Lächeln und ihre Fähigkeit, Menschen für die Natur und ihren Schutz zu begeistern, wären der Tourismus und die Tierbeobachtungsbranche in Uganda nicht dort, wo sie heute sind. Außerdem erwirtschaften die begnadeten Damen auch ein wichtiges Einkommen für ihre Familien und Gemeinden.

Wir sprachen mit Harriet Kemigisha über den Naturtourismus als wichtige Einkommensquelle und Anreiz für Umweltschutz.

Hero Image © Rick Bateman

Closer 2022 - Uganda mauritius images 09210616

Wie hat es bei Ihnen mit dem Birden und der Tierbeobachtung angefangen?

Harriet: Ich fing in frühester Kindheit damit an. Damals lebten wir in der Nähe des Kibale-Nationalparks. Ich wollte es Wilson Malcolm gleichtun, der eine Vogelbeobachtungsstation im Kibale-Nationalpark gründete. Auch Herbert Byaruhanga, Präsident des ugandischen Bird Guides Clubs, prägte mich. Er forcierte die Ausbildung von vogelkundigen Guides in Uganda und wollte Frauen im Tourismus und Umweltschutz stärken.

Ich machte eine Ausbildung und begann bei der Uganda Wildlife Authority zu arbeiten, einer Regierungsbehörde, die für die Verwaltung und den Schutz von Nationalparks und Wildtieren zuständig ist. Meine Aufgabe war es, Patrouillen durchzuführen, um Wilderei zu verhindern. Danach arbeitete ich als Ranger-Guide und spezialisierte mich auf Vögel und Primaten.

Was ist so besonders an Uganda als Reiseziel für Birding und Tierbeobachtung?

Harriet: Uganda – die Perle Afrikas – auf diesen Namen sind die Ugander auf sehr selbstbewusste Weise stolz. Das Land ist so unglaublich reich an Naturschätzen, da es einige klimatische Übergangslosen aufweist. Darüber hinaus hat es eine große Bandbreite an Habitaten, von Savannen und Regenwäldern über Sumpfgebiete bis hin zu Seen und vielem mehr. Uganda deckt auch verschiedenste Höhen ab, die vom Ruwenzori-Gebirge mit mehr als 5.100 Metern bis zu den Niederungen am Albertsee in etwa 600 Metern Höhe reichen. Wegen dieser unglaublichen Diversität hält Uganda den ersten Platz, wenn es um Vogelarten in Afrika geht, denn es kann auf über 1.000 verschiedene Arten verweisen. Außerdem herrscht im Land die höchste Dichte an Primaten.

Closer 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O - Mountain GorillaCloser 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O

Wo birden Sie am liebsten?

Harriet: Mein liebster Birding-Spot liegt im Semliki-Nationalpark, der mit dem kongolesischen Ituri-Regenwald verbunden ist. Das Gebiet der Demokratischen Republik Kongo ist nicht immer sicher. So haben wir nur in diesem tiefgelegenen Waldgebiet von Semliki die Möglichkeit, kongolesische Arten zu beobachten. Das ist der einzige Ort in Uganda, wo ich der Artenliste Ugandas evtl. eine Neuheit hinzufügen oder sehr seltene Tiere sehen kann. Im Dezember 2020 habe ich eine Art aus der Gattung der Roten Stummelaffen wiederentdeckt, den Semliki-Stummelaffen (Piliocolobus semlikiensis). Zuvor war diese Art in diesem Waldgebiet in Uganda schon lange nicht mehr gesichtet worden. Und ich kann auch laufend neue Vogelarten auf unsere ugandische Artenliste setzen.

Closer 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O - Empowering Women Birders

Was denken Sie

über die Teilhabe von Frauen am Birding- und Tierbeobachtungs-Business?


Harriet: Ich denke, dass das eine großartige Gelegenheit ist, gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen – und das jetzt nicht nur, was den Tourismus anlangt, sondern auch den Naturschutz. Birding ist sehr anspruchsvoll. Wenn Frauen sich einmal eingehender damit beschäftigt haben, werden sie zu einer Quelle des Wissens für die Gesellschaft und ihre Familien. Wenn eine Frau Erfolg hat, wird auch ihre gesamte Familie und letztlich die Gesellschaft erfolgreich sein. Ich konnte viel für meine Familie und meine Gemeinschaft tun. Ich unterstütze Schulen, Kirchen und Naturschutzorganisationen, habe dazu beigetragen, dass Straßen gebaut wurden, wo es noch nie zuvor welche gegeben hatte, damit Bauern ihre Produkte zum Markt bringen können. Wir Frauen sind auch die verlässlichsten Akteurinnen für den Umweltschutz. Ich glaube, dass Tourismus und Naturschutz eine vielversprechende Zukunft haben, wenn viele Frauen daran teilhaben, da unsere Stimme im Zusammenhang mit der Bewahrung natürlicher Ressourcen gehört wird.

Closer 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O - Harriet and child

Was wäre

Ihr größter Wunsch?


Harriet: Für die Vogel- und Naturbeobachtung wünsche ich mir, dass wir möglichst viele Kinder und junge Erwachsene dafür begeistern und so für den Schutz der Natur gewinnen. Für mich selbst: Ich habe nahezu alle Vögel Ugandas gesehen. Daher wird mein nächster Schritt sein, nachtaktive Säugetiere zu beobachten, denn da gibt es noch so viel zu entdecken.

Wie bringen Sie immer mehr Menschen dazu, in den Bereichen Naturschutz und Guiding aktiv zu werden?

Harriet: Bislang haben wir viele Frauen dazu bewogen, im Naturschutz, als Guides oder als Fahrerinnen tätig zu werden. Mein Tour-Unternehmen Harrier Tours arbeitet mit einem Frauenprojekt im Bwindi-Nationalpark zusammen – bwindi bedeutet „undurchdringlich“. Ich selbst habe dieses Projekt, RIDE 4 A WOMAN, persönlich unterstützt. Heute gehört es zu den erfolgreichsten Programmen des Landes und zielt darauf ab, Frauen zu helfen, die zuhause mit HIV, häuslicher Gewalt, Armut oder Ähnlichem konfrontiert sind. Wir unterstützen sie dadurch, dass wir mit unseren Gästen ihre wunderschöne Anlage samt Hotel besuchen. Darüber hinaus können Besucherinnen und Besucher die dort erzeugten bunten Textilien oder Webarbeiten erwerben. Mit meinem Unternehmergeist (dass ich zum Beispiel mein Haus in eine Lodge umgewandelt habe, die Kibale Forest Lodge, die unserer Familie Beschäftigung und Einkommen verschafft) inspiriere ich viele meiner Kolleginnen und Kollegen. Sie bringen diese Ideen dann auch in ihren Gemeinden ein. Das ist das Nette daran, als Guide zu arbeiten: Man lernt verschiedenste Menschen mit zahllosen Ideen kennen. Dank ihrem Einfallsreichtum verbessern wir unsere Dienstleistungen ständig und entwickeln diese weiter. Den Menschen, die ich ausbilde, und auch anderen Guides möchte ich vor allem drei Dinge vermitteln: Leidenschaft, Fachwissen und Zuverlässigkeit. Darin besteht mein Schlüssel zum Erfolg.

Closer 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O - Empower new people

Was bedeutet Nachhaltigkeit für Sie?

Harriet: Für mich bedeutet Nachhaltigkeit, das Wissen und die Erfahrung, die ich gesammelt habe, an andere Birderinnen in Uganda und anderswo weiterzugeben – also junge Birderinnen auszubilden und ihnen die nötige Unterstützung zukommen zu lassen, sodass die Liebe zur Vogelbeobachtung sowie im Allgemeinen zur Natur und ihrem Schutz gestärkt werden. Ich kümmere mich auch um die verschiedenen Habitate (Regenwälder, Savannen, Seen, Sumpfgebiete usw.), denn die Arten müssen ja überleben, damit Birding und Tierbeobachtung noch Generationen nach uns praktizieren können. Das zweite wesentliche Element der Nachhaltigkeit ist die wirtschaftliche Überlebensfähigkeit. Birding- und Naturtourismus schafft viele Anreize. Wenn wir Gäste bei uns willkommen heißen, denen die Vögel und die Tierwelt im Allgemeinen am Herzen liegen, so können Guides mit ihrem Beruf ein ordentliches Einkommen erwirtschaften und sich daher auch weiterhin für die Natur einsetzen und sie schützen.

Wie können SWAROVSKI OPTIK Produkte Ihre Leidenschaft fürs Birding unterstützen?

Harriet: SWAROVSKI OPTIK ermöglicht das beste Seherlebnis. Wenn man Vögel durch ein Gerät von SWAROVSKI OPTIK betrachtet, möchte man eigentlich nie aufhören, denn das Bild ist zu 100 % scharf. So sieht man wertvolle Details eines Vogels und wird nie müde, immer wieder rauszugehen.

Danke für Ihre Zeit und dafür, dass Sie Ihre Geschichte mit uns geteilt haben.

Harriet ist nicht nur ein Profi im Guiding und leidenschaftliche Naturschützerin, sie versteht auch, dass wir zusammen stärker sind. Ihr Anliegen ist es, weibliche Guides aus Uganda, Kenia und Ruanda miteinander in Kontakt zu bringen, sodass sie voneinander lernen und einander unterstützen können. Auf diese Weise geben sie dem Tourismus in der gesamten Region gemeinsam Auftrieb.

Closer 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O - Portrait

Über die befragte Person

Harriet Kemigisha


Harriet (Jahrgang 1982) wuchs im kleinen Dorf Bigodi in der Nähe des Kibale-Nationalparks auf. Ihr Großvater lehrte sie, den Wald zu verstehen. Er öffnete ihre Augen, Ohren und ihr Herz für die Wunder und die Weisheit der Natur.
Heute leitet Harriet ihr Unternehmen Harrier Tours Ltd. und arbeitet hauptberuflich als Guide. Sie ist spezialisiert auf die Vögel und Primaten Ugandas und Ruandas. Ihre Leidenschaft besteht darin, schon kleine Kinder an die Natur heranzuführen. Darüber hinaus unterstützt sie verschiedene Bildungsprojekte und Programme zur Stärkung von Frauen. Ihr Netzwerk
engagierter Guides spannt sich von Uganda über Kenia bis nach Ruanda. Wenn Harriet ihren Outdoor-Abenteuern nachgeht, wird ihr die Natur von ihrem ATS 80 HD mit 25-50x Okular nähergebracht. Beim Beobachten mit dem Fernglas hat sie die Qual der Wahl zwischen dem NL Pure 8x32 und ihrem langjährigen Liebling, dem EL 8,5x42.

Closer 2022 - Interview with Harriet Kemigisha /B/O - About Harrier Tours

Über

Harrier Tours


2009 gründete Harriet Kemigisha Harrier Tours. Dieses professionelle Tour-Unternehmen mit Sitz in Uganda spezialisiert sich auf Touren zur Beobachtung von Vögeln und Säugetieren. Ihre Mission ist es, immer mehr Frauen für die Guiding-Branche und den Naturschutz zu gewinnen. Ihr Team besteht aus Naturbegeisterten aus allen Teilen des Landes, die von der Uganda Safari Guides Association, dem Verband der ugandischen Safariguides, ausgebildet wurden. Ihnen allen ist ein großes Anliegen gemeinsam: den Menschen die vielfältige Fauna Ugandas näherzubringen. Der Name ihres Unternehmens zollt Harriets liebstem Greifvogel Tribut: der Weihe, engl. „harrier“.

Weiter zuÜbersicht alle Geschichten
!!! Closer 2022 - Hotspots for wildlife /B/O - Rick Bateman WildlifeUgandasHotspots zur Naturbeobachtung Lesezeit: 4 min.